Wilhelm Gustloff


Wilhelm Gustloff
Wịlhelm Gụstloff,
 
1936-38 auf der Hamburger Werft Blohm & Voss im Auftrag der Deutschen Arbeitsfront erbautes Motorpassagierschiff (Stapellauf am 5. 5. 1937); benannt nach dem Landesgruppenleiter der NSDAP-Auslandsorganisation in der Schweiz Wilhelm Gustloff (* 1895, ✝ [ermordet] 1936). Das zur Flotte der Organisation Kraft durch Freude (KdF) gehörende Schiff (25 484 BRT, 208,5 m lang und 23,6 m breit, 10 Decks, ausgelegt für 417 Besatzungsmitglieder und rd. 1 465 Passagiere), das am 23. 3. 1938 seine erste Ausfahrt unternahm, brachte im Mai 1939 die Legion Condor aus Spanien nach Deutschland zurück. Nach Ausbruch des Zweiten Weltkriegs »Hilfsbeischiff der Kriegsmarine« (zunächst Lazarettschiff, dann als Kasernenschiff in Gotenhafen ankernd), war die Wilhelm Gustloff 1943 durch einen Bombentreffer beschädigt worden. Am 30. 1. 1945 mit 4 974 Flüchtlingen und 1 626 Marineangehörigen (darunter Verwundete) sowie Besatzungsmitglieder in Richtung Kiel—Flensburg in See gegangen, wurde die Wilhelm Gustloff am selben Abend vor Stolpmünde von drei Torpedos eines sowjetischen U-Boots getroffen und sank kurz darauf; dabei fanden 5 348 Menschen den Tod (darunter etwa 3 000 Kinder), nur 1 252 konnten durch andere Schiffe gerettet werden.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wilhelm Gustloff — (* 30. Januar 1895 in Schwerin; † 4. Februar 1936 in Davos, Schweiz) war Nationalsozialist und Landesgruppenleiter der NSDAP Auslandsorganisation in der Schweiz. Nach ihm wurden die Wilhelm Gustloff Stiftung und der KdF Passagierdampfer „Wilhelm… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Gustloff — (January 30, 1895 February 4, 1936) was the German leader of the Swiss NSDAP (Nazi) party; he founded the Swiss branch of the party at Davos in 1932. [http://www.wiesenthal.com/site/pp.asp?c=fwLYKnN8LzH b=243125] Gustloff, who worked as a Swiss… …   Wikipedia

  • Wilhelm Gustloff —  Pour l’article homonyme, voir Wilhelm Gustloff (paquebot).  Wilhelm Gustloff, né le 30 janvier 1895 à Schwerin dans le Land de Mecklembourg Poméranie occidentale et mort à Davos le 4 février 1936, était un activiste virulent du parti… …   Wikipédia en Français

  • Wilhelm Gustloff (Schiff) — Wilhelm Gustloff Die Wilhelm Gustloff als Lazarettschiff 1939 in Danzig …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Gustloff (bateau) — Wilhelm Gustloff (paquebot)  Pour l’article homonyme, voir Wilhelm Gustloff.  Maquette du Wilhelm Gustloff Le Wilhelm Gustloff …   Wikipédia en Français

  • Wilhelm gustloff (paquebot) —  Pour l’article homonyme, voir Wilhelm Gustloff.  Maquette du Wilhelm Gustloff Le Wilhelm Gustloff …   Wikipédia en Français

  • Wilhelm Gustloff (ship) — The Wilhelm Gustloff was a German passenger ship constructed by the Blohm and Voss shipyards. She was named after Wilhelm Gustloff, the assassinated German leader of the Swiss Nazi party (NSDAP). The Wilhelm Gustloff was launched on May 5, 1937… …   Wikipedia

  • Wilhelm Gustloff (paquebot) — 55° 04′ N 17° 25′ E / 55.07, 17.41 …   Wikipédia en Français

  • Wilhelm-Gustloff-Stiftung — Die Wilhelm Gustloff Stiftung, benannt nach dem von den Nationalsozialisten zum Märtyrer erhobenen Wilhelm Gustloff, wurde durch den Gauleiter Thüringens, Fritz Sauckel, am 27. Mai 1936 in Weimar gegründet und von ihm als durch Adolf Hitler… …   Deutsch Wikipedia

  • KdF Ship Wilhelm Gustloff — Wilhelm Gustloff (paquebot)  Pour l’article homonyme, voir Wilhelm Gustloff.  Maquette du Wilhelm Gustloff Le Wilhelm Gustloff …   Wikipédia en Français